Dienstag, 27. Februar 2018

Neue Karte vom EZ-Flash Team geteasert

Heute hat das EZ-Flash Team eine neue Slot-2 Karte für GBA Spiele geteasert. Über die komplette Woche soll jeden Tag ein neues Video folgen.
Im ersten Teil wird hauptsächlich auf die Ladegeschwindigkeit des Spieles "Mother 3", eines der größten Retail Gameboy Advance Spiels, hingewiesen. Es wird in etwas über 3 Sekunden geladen und damit fast doppelt so schnell wie vom Everdrive GBA X5.

Update zum 2. Video
Inzwischen wurde das zweite Video veröffentlicht. Die Hauptaussage ist, dass die EZ-Flash IV jetzt eine Real Time Clock hat. Auch hat das EZ-Flash Team durchblicken lassen, dass es ähnlich wie bei der Reform zwei Hüllen für die Cartridge geben wird; eine in der Größe eines normalen GBA Spiels und eine in der Größe der Staubabdeckung vom DS Lite. Damit dürfte die komplette Karte im Vergleich mit dem Everdrive GBA X5 deutlich kleiner sein.
Außerdem zeigen sie ein Ingame Menü, das dem von r4ids.cn sehr ähnlich sieht und die Optionen "Reset", "Save" und "Load" hat.
Im Hauptmenü gibt es die Möglichkeit, die Zeit, die Add-Ons "Reset", "Savestate", "Sleep" und "Cheat" zu aktivieren, die Sprache von englisch auf chinesisch zu ändern und die "FAST PATCH ENGINE" zu aktivieren.

Update zum 3. Video
Heute ist der dritte Teil der Funktionsdemonstration erschienen. Lustigerweise lief das video bei mir nur in 1080p flüssig.
Man sieht in diesem Video zwei weitere Optionen im Realtime Menü: "CHEATON" und "CHEATOFF". Auswählen kann man die Cheats nur im Hauptmenü der Karte. Außerdem werden Real Time Save und Softreset demonstriert.

Update zum 4. und 5. Video
In dem 4. Video wird gezeigt, dass zwei ROMs mit je 32MB in den NOR-Speicher geladen werden können. Damit würden sogar die erst 2015 gedumpten 64MB großen Cartridges in den NOR der Karte passen. Damit sie gespielt werden können müsste nur noch ein entsprechender Flasher geschrieben werden.
Das 5. Video zeigt, dass man mit der Karte NES und GBC Spiele direkt vom Hauptmenü aus starten kann. Bisher gab es dafür einzelne Emulatoren (was nur minimal unpraktischer ist). Anscheinend basiert die Methode vom EZ-Flash Team auf den Emulatoren Goomba (GBC) und PocketNES (NES).

Update zum 6. Video
In diesem Video werden ein paar kleinere Features vom Interface gezeigt. So werden Vorschaubilder für die Spiele angezeigt, wenn man "SELECT" drückt. Es wird auch auf die relativ hohe Scrollgeschwindigkeit hingewiesen.

Update zum letzten Video
Heute, zum 12. Geburtstag vom DS Lite, hat das EZ-Flash Team das letzte Video gezeigt. Darin wird neben der Karte (die eine durchsichtige Hülle hat) gezeigt, dass die Flashkarte direkt auf die MicroSD speichert. Dadurch wird keine Batterie mehr auf der Leiterplatte benötigt.
Die Uhr müsste eigentlich trotzdem eine dauerhafte Stromzufuhr benötigen. Deshalb wird es vermutlich einen kleinen Akku oder Kondensator auf der Leiterplatte geben.
Am Ende des Videos folgt noch eine Liste mit den Funktionen:

  • 256Mbit PSRAM
  • 512Mbit NORFLASH
  • ULTRA SCHNELLE LADEZEIT
  • DIREKTES SPEICHERN AUF DIE SD KARTE
  • CHEATS
  • ECHTZEITUHR
  • SAVE STATES
  • SCHNELLE PATCH ENGINE EINER NEUEN GENERATION
  • EINSTELLBARER HOT KEY
  • GBC und NES WERDEN UNTERSTÜTZT
  • System On Chip WIEDERHERSTELLUNGSMODUS



Update zum Namen
Anscheinend konnte man den Namen des Produktes sehen, wenn man das Video an der richtigen Stelle pausiert hat: "EZ-Flash Omega".

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Erklärung zu Fusée Gelée geleakt

Nachdem gestern schon eine Kopie der Nintendo Switch Bootrom veröffentlicht wurde, gab es kürzlich eine weitere Überraschung: es wurde ein...